Get Adobe Flash player

Veranstaltungen

Zufallsfoto

gv ffwhe17Feuerwehr Häg-Ehrsberg zog Bilanz / Sechs Beförderungen

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Zu ihrer 42.Ordentlichen Hauptversammlung hatte die Freiwillige Feuerwehr Häg-Ehrsberg vergangener Tage in die Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Kommandant Ottmar Schäuble konnte hierzu die anwesenden Aktivmitglieder, Ehrenkommandanten, Ehrenmitglieder, Mitglieder der Altersmannschaft, Jugendfeuerwehrmitglieder, Bürgermeister Bruno Schmidt als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes und Kreisbrandmeister Christoph Glaisner begrüßen. Danach gedachte man der Verstorbenen Mitglieder. Schriftführer Erich Gersbacher verlas das Protokoll der letzten Hauptversammlung und den Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres.

Seinem Bericht folgte der Kassenbericht des Kassenverwalters Markus Rümmele dem seitens der Kassenrevisoren eine gute Kassenführung bescheinigt wurde. Jugendfeuerwehrwart Christian Kälble gab danach Auskunft über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr die zurzeit aus neun Mitgliedern besteht und deren Kassenstand. Seinem Bericht folgten der Bericht der Kassenprüfer und die Entlastung der Haupt sowie Jugendfeuerwehrkasse. Kommandant Ottmar Schäuble hielt anschließend Rückblick aufs zurückliegende Jahr. Als Einsätze hatte man einen Unwettereinsatz( Bäume auf Straße) ,ein Hausbrand in Herrenschwand, eine Verpuffung im Heizungsraum in Herrenschwand, eine Tierrettung in Happach, eine Technische Hilfeleistung in Happach und einen Kaminbrand in Häg zu verbuchen. Es wurden sechszehn Gruppenproben abgehalten die besser besucht werden könnten, eine Übung im Brand Container mit sechs Mann fand statt, zu einer Übung mit dem DRK-Zell und Ralf Rombach wurde man nach Rohmatt gerufen und zusammen mit der Feuerwehr Gersbach und Schopfheim fand in Gersbach eine Übung statt. Drei Altpapiersammlungen wurden durchgeführt, an diversen Festen befreundeter Wehren war man vertreten, am Theater in den Bergen hatte man die Bewirtung unternommen, an der Verbandsversammlung nahm man teil, in Schwörstadt war der Historische Löschzug vertreten, am Kinderferienprogramm das sehr gut angekommen ist war man dabei, an der Verbansversammlung, und der Kommandantendienstbesprechnung war man vertreten, zwei Einsätze mit der Führungsgruppe waren zu verbuchen sowie eine Abschnittssitzung. Vom Feuerwehrverein Ehrsberg bekam man eine Spende von 1600 Euro mit der zwei Funkgeräte für das LF8/6 angeschafft wurden. Am 29. April wird die Freiwillige Feuerwehr an der Verbandstagung in Schönau teilnehmen, eine Gruppe errang das Bronzene Leistungsabzeichen, ein Mann besuchte den Sprechfunkerlehrgang und drei Mann ein Türöffnungsseminnar, die Feuerwehr Häg-Ehrsberg besteht derzeit aus 56 Aktiven,28 Mitglieder in der Altersmannschaft darunter sechs Ehrenkommandanten sowie 9 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Dankesworte richtete Kommandant Ottmar Schäuble an Kassenverwalter Markus Rümmele, Schriftführer Erich Gersbacher seinen Stellvertreter Jürgen Rümmele, die Jugendfeuerwehrwarte und die Ausbildungshelfer der Jugendwehr. Seinen Dankesworten folgte der Bericht der Altersmannschaft vorgetragen von deren Obmann Karl-Heinz Rümmele. Dieser Berichtete von einigen Zusammenkünften darunter der Besuch in der Leitstelle in Lörrach, die Besichtigung der Windkraftanlage Rohrenkopf, zwei Sonntägliche Frühschoppen darunter einer mit Fahrzeugkunde, drei Geburtstage von Mitgliedern der Altersmannschaft( Franz Müller 65, Arthur Suppinger 80 und Eugen Schäuble 80 die man besuchte, eine Weihnachtsfeier der Altersmannschaft und vor kurzem der Besuch im Feuerwehrhotel St. Florian in Titisee wo zwei Kameraden weilten. Kommandant Ottmar Schäuble konnte danach drei Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die Reihe der Aktiven übernehmen (Thomas Walter, Fabian Rümmele und Jacob Suppinger) sowie einen Neuzugang (Celina Kiefer)in der Jugendfeuerwehr. Der vierte Mann aus den Reihen der Jugendfeuerwehr der in die Aktivwehr übernommen wird ist Maximilian Geis aus Mambach der dort in die Wehr eintritt. Die Kommandanten Ottmar Schäuble und Jürgen Rümmele nahmen die Beförderungen von sechs Mitgliedern der Wehr vor. Es wurden zum Oberfeuerwehrmann: Christoph Berger und Armin Gerland befördert. Zum Hauptfeuerwehrmann Jürgen Müller und zu Löschmeistern: Nico Kaiser, Kurt Maier und Markus Rümmele. Die Ehrungen für 25 Jährige(Jürgen Rümmele) und 40 Jährige (Christof Maier)Dienstzeit werden am Einweihungsfest des LF8/6 am 21. Mai vorgenommen. Kreisbrandmeister Christoph Glaisner bedankte sich bei der Feuerwehr Häg-Ehrsberg für die gute Zusammenarbeit auf Kreisebene und in der Führungsgruppe. Die Ausbildung sei das A und O im Kreise der Feuerwehr. „ Bliebet Gsund, Passet uff eu uf und chömet wieder heil Heim“ und „Schaffet zemme“ sprach er. Er rief auch dazu auf, dass im Kreis Ausbilder gesucht werden aus den Reihen der Feuerwehr. Seinen Worten folgten die Ausführungen von Bürgermeister Bruno Schmidt als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Kreisbrandmeister und überbrachte die Grüße und Dankesworte des Verbandes und des Gemeinderates. Er sprach auch an, dass die Zahl der Aktiven im Landkreis in den letzten Jahren sehr zurückgegangen ist und man deshalb im Februar die Aktion „Wir Leben Retten“ machte. Dankesworte richtete er an das Kommando der Häg-Ehrsberger Wehr, allen Aktiven, die Gruppenführer, die Bronzegruppe, die Jugenfeuerwehr und Gratulierte den Beförderten. Ottmar Schäuble bedankte sich bei der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat für die gute Zusammenarbeit. Sein Stellvertreter Jürgen Rümmele sprach die bevorstehende Einweihung des LF8/6 am 20/21. Mai an. Karten für den 20. Mai gibt es im Vorverkauf für 10,- Euro und an der Abendkasse für 12,- Euro. Bei Theater in den Bergen hatte man die Bewirtung übernommen wofür er sich bei allen Helferinnen und Helfern bedankte. Die Bereitschaft zur Mithilfe gerade bei der Bewirtung von Theater in den Bergen könnte besser sein. Ein Ausflug steht in diesem Jahr auf dem Programm. Er bedankte sich bei Kommandant Ottmar Schäuble. Dankesworte kamen auch von Karl Frank und Gerhard Maier die im Feuerwehrhotel St. Florian waren wo es ihnen sehr gut gefiel und die auch vom Feuerwehrausschus besucht wurden. Der Dank geht an beide Mitglieder zurück, die die Kosten an diesem Abend übernommen hatten und einen Bonus für die Feuerwehrkasse übergaben. Als nächstes Mitglied geht der Obmann der Altersmannschaft Karl-Heinz Rümmele in der Zeit vom 13 bis 19. Mai ins Feuerwehrhotel da ein Platz frei wurde.