Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

svhe gv2022Vorstandswechsel bei SV Häg-Ehrsberg / Erwin Maier gibt nach 46 Jahren sein Amt als Schriftführer an Claudio Patuto ab

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Der Sportverein Häg-Ehrsberg blickte am vergangenen Samstag auf die Saison 2020/21 zurück. Der Verein besteht derzeit aus 70 Aktiven Mitgliedern und 70 Passivmitgliedern. Aufgeteilt bei den Aktiven in 32 Mitgliedern im Frauenturnen sowie 38 Mitgliedern im Fußball (23 Aktive und 15 Jugendspieler). 2019 waren es bei den Aktiven noch 78 und den Passiven 85. 2020 konnte wegen Corona nur noch der Seniorennachmittag durchgeführt werden und 2021 keine Veranstaltung wie man vom 1. Vorsitzenden Tobias Maier hörte.

Nach dem Totengedenken verlas Schriftführer Erwin Maier seinen Kurzbericht über die zurückliegenden zwei Jahre. 2019 konnte nach dem Nachtumzug noch ein Vatertagshock sowie das Fußballgrümpelturnier durchgeführt werden welches 2021 und 2022 ganz ausfiel. Aus dem Bericht der Kassenverwalterin Elvira Schmidt waren mehr Ausgaben als Einnahmen zu verbuchen. Einziger Wehrmutstropfen waren die Einnahmen der Bandenwerbung. Die Kassenrevisoren bescheinigten eine gute Kassenführung. Aus der Abteilung Turnen gab es nicht viel zu Berichten, da ja fast alles Ausfiel. Bijörn Langendorf Berichtete aus der Abteilung Fußball über eine gute Vorrunde 2020/2021 wo man Platz 8 von 13 belegt hatte. Die Rückrunde fiel Corona zum Opfer. Als Trainergespann konnten Heinz Bauer-Andreas Waßmer und Patrick Köpfer gewonnen werden. Eine Mannschaft funktioniert nur mit einem guten Trainerteam und der Mannschaft betonte er. Abgänge seien drei zu verzeichnen gewesen und Zugänge sieben. Jugendleiter Heiko Frank gab Auskunft über die Jugendabteilung. Hier spielte man mit einer B-C und F Jugend und war in Spielgemeinschaften mit Todtnau –Utzenfeld und Todtmoos vertreten. Man sollte mehr Werbung zur Gewinnung von Jugendspielern machen betonte Frank. Im nächsten Punkt führte Bürgermeister Bruno Schmidt die Entlastung der Gesamtvorstandschaft durch. Er betonte auch, dass die Corona-Pandemie in den Vereinen alles durcheinander gebracht hat aber trotz allem sind viele im Verein geblieben. Danach führte er die Neuwahlen der Gesamtvorstandschaft durch. Der bisherige erste Vorstand Tobias Maier stand für sein Amt nicht mehr zur Verfügung und auch für den zweiten Vorstand Tobias Steinebrunner musste eine neuer Gewählt werden, weil dieser für ein anderes Amt zur Verfügung stand. Als neuer erster Vorsitzende wurde Max Rümmele und als neuer zweiter Vorsitzender Andreas Wassmer gewählt. Als neuer Schriftführer löst Claudio Patuto Erwin Maier ab der dieses Amt schon seit der Gründung des Vereines im Jahre 1976 innehatte. Also 46 Jahre lang. Als Kassierer löst Tobias Steinebrunner Elvira Schmidt ab. In der Abteilung Turnen löst Manuela Zettler ihre Mutter Sabine Zettler ab, in der Abteilung Fußball löst Simon Rümmele Bijörn Langendorf als Abteilungsleiter ab, in der Abteilung Jugend wurde Heiko Frank in seinem Amt bestätigt. Als Kassenprüfer wurden Bijörn Langendorf und Tobias Maier gewählt. Als Passivbeisitzer bleibt Jürgen Müller im Amt. Bürgermeister Bruno Schmidt gratulierte den Gewählten Mitgliedern und Dankte ihnen zugleich für ihre Bereitschaft. Dankesworte richtete er auch an die bisherige Vorstandschaft und wünscht viel Erfolg. Den Dankesworten schloss sich auch der bisherige erste Vorsitzende Tobias Maier an und hofft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Er dankte auch allen Vorstandsmitgliedern, den Turnerfrauen, den Aktiven sowie den Jugendspielern und deren Eltern. Dankesworte richtete der bisherige zweite Vorsitzende Tobias Steinebrunner an Tobias Maier in Namen des Vereins aus den er seit acht Jahren nun schon als erster Vorstand geführt hatte. Man hofft, dass der Vatertagshock sowie das Grümpelturnier durchgeführt werden können. Ja man kann jetzt Sagen, dass die gesamte Vorstandschaft des SV nun in den Händen von den jungen Mitgliedern liegt. Viel Erfolg für die Zukunft.