Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

gv tghe 22bZahlreiche Vereins Ehrungen bei der Trachtengruppe Häg-Ehrsberg / Zwei Ehrungen des Bund Heimat und Volksleben

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Zu ihrer ersten Jahreshauptversammlung nach 2019 wegen der Corona-Pandemie hatte die Trachtengruppe Häg-Ehrsberg am vergangenen Donnerstag in die Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Vorstandsteammitglied Manuel Faller konnte neben den erschienenen Mitgliedern Bürgermeister Bruno Schmidt sowie den Kreisobmann des Bund Heimat und Volksleben Alfred Knauber und die Presse begrüßen. Leider haben einige Mitglieder ihre Teilnahme an der Versammlung abgesagt darunter auch die zu Ehrenden.

Der Trachtengruppe Häg-Ehrsberg gehören derzeit in der Erwachsenengruppe 17 Frauen und 12 Männer an, in der Jugendtrachtengruppe sind es 14 Mädchen und in der Kindertrachtengruppe neun Mädchen und ein Junge. Insgesamt besteht die Trachtengruppe Häg-Ehrsberg aus 29 Erwachsenen und aus 28 Nachwuchstänzern. Schriftführerin Katja Faller ließ die Jahre 2019 bis 2021 Revue passieren. Nach der HV 2019 im Januar konnten bis Ende 2021 fünf Vorstandssitzungen abgehalten werden, 2019 war man am Nachtumzug in Häg dabei, stellte den Maibaum, führte das Kreistrachtenfest durch, machte eine Maiwanderung, machte Auftritte an verschiedenen Festen der Hinterhager Vereine, war an zwei Hochzeiten von Aktivmitgliedern, nahm an der Bergwanderung und am Patrozinium teil. 2020/2021 fanden zwei Vorstandssitzungen statt, zwei Mitgliederversammlungen und auch an zwei Hochzeiten und zwei Geburtstagen war man zu Gast. Sonst fiel alles der Pandemie zum Opfer Kassenverwalterin Eva Frank konnte von einem positiven Kassenstand berichten Dank des Nachtumzuges und des Kreistrachtenfestes 2019 sowie die Corona Hilfen 2020/2021, Spenden und den Mitgliedsbeiträgen. Ihr wurde eine gute Kassenführung von Revisor Felix Jaschke der die Kasse mit Marina Maier geprüft hatte bescheinigt.
Da Sachverwalterin Simone Augustin erkrankt war verlas Lara Rümmele die Sachbestände vor. Julia Ullrich informierte über die Kinder- und Jugendtrachtengruppe, die von ihr und Sabrina Weide geleitet wird. Hier fanden seit 2019 bis 2021 insgesamt 20 Zusammenkünfte darunter 3 Auftritte, 2 Umzüge und 15 Proben statt. Man hofft, dass man bald wieder mit den Proben anfangen darf. Margarethe Rümmele gab Auskunft über die erwachsenen Trachtenträger. Hier fanden seit 2019 15 Proben statt sowie 7 Auftritte. Leider hat die Musikalische Begleitung der Trachtengruppe aufgehört und man muss sich nun jemanden neuen suchen. Der Probenbesuch bei den Erwachsenen lag bei 70 Prozent. Für guten Probenbesuch wurden: Margarethe Rümmele 100 Prozent, Felix Jaschke 99 Prozent, Carina Kiefer 96 Prozent, Eva Frank, Manuel Faller und Cornelia Faller 94 Prozent, Julia Ullrich 93 Prozent, Lara Rümmele, Marina Maier, Rosmarie Faller 90 Prozent mit je einem Geschenkgutschein belohnt.
Carina Kiefer vom Vorstandsteam lies ebenfalls nochmals die Jahre 2019 bis 2021 kurz Revue passieren und freute sich darüber, dass es in dieser Zeit viermal Nachwuchs gab bei aktiven Trachtenträgerinnen. Da Neuwahlen anstanden, führte Bürgermeister Bruno Schmidt die Entlastung der Vorstandschaft durch.  Die Wahlen wurden von Alfred Knauber dem Kreisobmann des Bund Heimat und Volksleben durchgeführt. Da Carina Kiefer und Manuel Faller für das Vorstandsteam nicht mehr zur Verfügung standen, wurden von der Versammlung Margarethe Rümmele (welche das Vorstandsamt schon einmal 16 Jahre innehatte) und Simone Augustin gewählt. Kassenverwalterin bleibt Eva Frank und Schriftführerin Katja Faller. Da Simone Augustin bisher das Amt der Sachverwalterin innehatte und jetzt ins Vorstandsteam gewählt wurde ist Lara Rümmele als Sachverwalterin gewählt worden. Als Tanzleiterinnen für die Kinder- und Jugendtrachtengruppe sind weiterhin Julia Ullrich und Sabrina Weide tätig. Als Tanzleiterin der Erwachsenengruppe fungiert noch Margarethe Rümmele die jetzt wieder ins Vorstandsamt wechselte und hier wird nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger gesucht.
Alfred Knauber konnte im Namen des Bund Heimat und Volksleben Katja Faller und Julia Ullrich für ihre langjährige Arbeit in der Vorstandschaft mit der Bronzenen Ehrennadel des BHVL nebst Urkunde auszeichnen. Carina Kiefer und Manuel Faller konnten vereinsinterne Ehrungen vornehmen. Leider waren hier nicht alle Anwesend und so konnten nur an Katja Faller die Urkunde für 20-jährige Mitgliedschaft und die Vereinsehrennadel der Goldene Bänderbaum übergeben werden, und an Julia Ullrich sowie Marina Kohler die Urkunde für 25-jährige Mitgliedschaft sowie die Ernennung zum Ehrenmitglied. Ebenfalls 20 Jahre aktiv im Verein ist noch Marina Maier welche die Urkunde nebst Ehrennadel nachgereicht bekommt.  Für 25 Jahre aktiv im Verein bekommen Simone Augustin, Jonas Faller und Sebastian Eckert ihre Urkunden ebenfalls nachgereicht bekommen.
Dankesworte richtete Bürgermeister Bruno Schmidt an die Trachtengruppe für ihre Kulturellen Beiträge und wünschte der neugewählten Vorstandschaft alles Gute. Auch Alfred Knauber schloss sich den Dankesworten an seitens des BHVL und bedankte sich nochmals für die Ausrichtung des Kreistrachtenfestes 2019 und gab noch einige Termine für 2022 bekannt. Margarethe Rümmele Gratulierte den geehrten und richtete Worte des Dankes an alle Mitglieder aus. Sie übergab Gutscheine an Manuel Faller und Carina Kiefer. Den Dankesworten schlossen sich auch Manuel Faller sowie Carina Kiefer an, die nochmals allen Mitgliedern dankte für die gute Zusammenarbeit während ihrer Vorstandstätigkeit.

gv tghe 22a gv tghe 22c