Veranstaltungen

Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

ats kfp22 3"Förderverein Angenbachtalschule" lud ein

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. In der Zeit vom 2. August bis 20. August lud der „Förderverein Angenbachtalschule Häg-Ehrsberg“ mit Vereinen, Privatpersonen und Organisation erstmals wieder nach der Corona Pandemie zu einem Kinderferienprogramm für die daheimgebliebenen ein. Begonnen hatte das Programm mit der Filzwerkstatt bei Johanna Ortlieb in Ehrsberg dem ein „Einblick in die Metzgerei“ in der Dorfmetzgerei Edelbert Wassmer in Rohmatt folgte.

Danach ging es auf den Rohrberg zur Familie Wuchner wo die Kinder „Von der Kuh zur Butter& auf`s selbstgemachte Holzofenbrot“ alles mitmachen durften. Die nächste Aktion fand im Probelokal der Trachtenkapelle Häg-Ehrsberg statt wo die Kinder von Mitgliedern der Jugendmusik zum „Instrumente selber basteln“ aufgefordert wurden. Vom Theater in den Bergen wurde als nächstes „Kino auf dem Ehrsberg“ mit dem Film Ferdinand-geht STIERISCH ab angeboten und sehr gut angenommen. Diese Vorstellung fand auf dem Dachboden der Alten Schule in Ehrsberg statt. Zum Schluß lud die Feuerwehr Häg-Ehrsberg zu „Spiel und Spaß bei der Feuerwehr“ ein. Auch hier fanden sich wieder zahlreiche Kinder ein. Die Kinder wurden bei der Feuerwehr vom Stellvertretenden Kommandanten Heiko Frank begrüßt und danach wurde sie in fünf Gruppen a. sechs Kindern eingeteilt. Zwei Gruppen waren immer unterwegs mit den beiden Löschfahrzeugen der Rest musste vor und im Gerätehaus sowie auf dem Bauhofs Gelände diverse spiele absolvieren. Vor dem Gerätehaus fand ein Trockenskifahren zu sechst auf zwei Holzbrettern statt, ein Zieltreffen mittels D-Rohr aus der Kübelspritze die Zuvor erklärt wurde. Im Gerätehaus wurde ein Geschicklichkeitsspiel mittels Golfball zwei Latten und einem Eimer durchgeführt und wie verhalte ich mich bei einem Brandfall sowie eine Demonstration im Kunstnebel wo die Kinder selbst einmal kurz auf dem Boden kriechend durch den Nebel mit einer Taschenlampe in der Hand eine Überraschung suchen durften. Auf dem Bauhof Gelände wurde eine Schlauchleitung aufgebaut für eine Kegelpyramide zutreffen mit dem Wasserstrahl was allen sehr gut gefiel. Wer Lust hatte durfte zum Schluß noch durch den Sprühstrahl laufen. Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei und wurden zum Schluss mit Wurst /Wecken sowie Getränken belohnt. Kommandant Wolfgang Köpfer und sein Helferteam übergaben nach dem Gruppenbild das noch gemacht wurde ein Vesperbrettchen aus Holz mit 112, ein Bilderbuch, ein Malbuch und Information Was tun wenn’s brennt. Danach wurden alle wieder von ihren Eltern abgeholt. Wolfgang Köpfer hatte seinen Hund dabei und ihm fürs Gruppenfoto eine Warnweste angezogen was den Kindern sehr gefiel. Bei allen Aktionen waren die Kinder mit Fleiß und Spaß dabei und die Jüngeren unter ihnen wollen das nächste Jahr wiederkommen. So hatten ca. 120 Teilnehmende Kinder an allen Aktionen ihren Spaß.

ats kfp22 2
ats kfp22 1ats kfp22 3