Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

ATS Sa2020 2Vier Mädchen und zwei Jungen gehen neue Wege

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Am Dienstagvormittag vor den großen Sommerferien Ferien fand im Pausenhof der Angenbachtalschule eine kleine Abschlussfeier zur Verabschiedung der Viertklässler statt. Im Schulhof trafen sich die sechs Viertklässler( vier Mädels und zwei Jungs) ihre Eltern, Großeltern, Gemeindereferentin Barbara Heimpel, Bürgermeister Bruno Schmidt, sowie Vertreter des Fördervereins der Angenbachtalschule und des Elternbeirates.

ATS Sa2020 1Die Klassen drei und vier gestalteten zusammen das kleine aber feine Programm und die erst und Zweitklässler schauten vom Schulhausbalkon zu, denn die beiden Klassen durften sich in den letzten Wochen nur aus der Ferne zuwinken. Die Begrüßung erfolgte durch die Viertklässler die alle recht herzlich willkommen hießen. Die sechs Schüler/innen welche nun die Angenbachtalschule verlassen begleiteten ein Stück von Mozart und Beethoven mit Körperinstumenten, trugen selbstgemachte Gedichte vor und Präsentierten Inhalte aus dem Sachunterricht. Eine Schülerin spielt ein Lied, dass Corona bedingt nicht gesungen werden durfte, auf dem Klavier und andere hielten eine Rede. Schulleiterin Sibylle Schwarzwälder-Abt bedankte sich bei allen, dem Förderverein, dem Elternbeirat, der scheidenden Elternvertreterin und einer ehrenamtlich tätigen Seniorin für ihr Engagement im Sinne der Angenbachtalschule. Danach ging es zur Zeugnisübergabe mit Lob und Preis die durch Sabine Korhammer der Klassenlehrerin der Viertklässler gemacht wurde. Auch Bürgermeister Bruno Schmidt verabschiedete die Viertklässler und wünschte ihnen viel Glück. Er ging auf die Einschulung der jetzigen Viertklässler ein die in der Zeit des Umbau Schule-Halle und nachher noch in den Abriss der Altenschule und den Neubau der Kinderkrippe fiel. Vom Balkon aus liesen anschließend die erst und Zweitklässler an Seilen gefüllte Körbchen mit guten Wünschen für die sechs Entlassschüler runter was diese Freude. Traditionell erklang das Leid“ Alte Schule altes Haus“ , in diesem Jahr leider aus der Konserve, mit dem sich die Viertklässler von allen verabschiedeten. Zum Abschluss spendete Gemeindereferentin Barbara Heimpel allen einen Segen und übergab an die Viertklässler ein Heftchen mit Gebeten und ein Kuvert mit einem Schutzengel der die Schüler begleiten soll. Seitens der Entlassschüler gab es noch Präsente für Schulleiterin Sibylle Schwarzwälder- Abt, Lehrerin Dorothe Thoma und Lehrerin Sabine Korhammer die sich darüber Freuden. Präsente gab es auch vom Elternbeirat und dem Förderverein für das Lehrerkollegium. Schulleiterin Sibylle Schwarzwälder-Abt bedankte sich zum Schluss bei allen für die Präsente und die gute Zusammenarbeit und das gelungene Programm zur Verabschiedung der Viertklässler. Sie wünschte den Entlasschülern viel Zuversicht, Glück und Erfolg für die Zukunft.

ATS Sa2020 3

ATS Sa2020 7

ATS Sa2020 8