Inzidenz LKR Lörrach

    Link zum Corona-Dashboard

Zufallsfoto

ats ng202127-fache Deutsche Badmintonmeisterin auch an der Angenbachtalschule zu Gast 

Ein Bericht von Karl-Heinz Rümmele. Für Nicole Grether bedeutet die Bewegung sehr viel. Über 30 Jahre lang lag der Fokus dabei auf ihrer eigenen Sportkarriere dem Badminton. Hier war sie schon zweimal bei Olympia vertreten. Nun nach einer längeren Auszeit wegen der Corona Pandemie geht sie wieder auf eine von der VR-Bank Schopfheim gesponserte Schultour und besucht zahlreiche Schulen im Wiesental und im Markgräflerland.

Diese Touren finden schon seit Jahren statt und werden sehr gut von den Schulen und auch den Erwachsenen angenommen. Nicole Grether erzählt von den Anfängen ihrer Sportlerkarriere sowie dem erreichten und dem Leben eines Leistungssportlers. Sie erzählte den Schülern der Gerhard-Jungschule in Zell, der Grundschule in Gresgen, der Grundschule in Atzenbach sowie der Angenbachtalschule in Häg-Ehrsberg warum Olympia was Besonderes ist, wie sie sich den Traum erfüllen konnte, wie sie es geschafft hat trotz Nervosität die Leistung abzurufen, wie sie ihr Hobby zum Beruf machen konnte, wie schnell ein Federball fliegen kann u.v.m. Die Schüler der Schulen hörten gespannt den Ausführungen von Nicole Grether zu und konnten es kaum erwarten mit solch einer erfolgreichen Sportlerin Badminton zu spielen. Danach versuchten alle Schüler sich den Federball so oft wie möglich zu zuspielen und Freuden sich über jedes noch so kleine Erfolgserlebnis. Klappte es einmalmit dem Vorhandspiel nicht, dann versuchte man es eben mit der Rückhand. Durch die von Nicole Grether gegebenen Tipps funktionierte es gleich viel besser und die Schüler hatten sichtlich Freude an dieser außergewöhnlichen Sportstunde mit Nicole Grether. Zum Abschluss bedankten sich alle bei Nicole Grether und sie bekamen von ihr eine handsignierte Autogrammkarte. Nicole Grether lud die Kinder zum „Weiterspielen“ bei ihren Sommerferien Camps ins Impulsiv nach Lörrach ein.    

Nicole Grether wieder auf Schultour

27-fache Deutsche Badmintonmeisterin auch an der Angenbachtalschule zu Gast

Ein Bericht von Karl-Heinz Rümmele

Für Nicole Grether bedeutet die Bewegung sehr viel. Über 30 Jahre lang lag der Fokus dabei auf ihrer eigenen Sportkarriere dem Badminton. Hier war sie schon zweimal bei Olympia vertreten. Nun nach einer längeren Auszeit wegen der Corona Pandemie geht sie wieder auf eine von der VR-Bank Schopfheim gesponserte Schultour und besucht zahlreiche Schulen im Wiesental und im Markgräflerland. Diese Touren finden schon seit Jahren statt und werden sehr gut von den Schulen und auch den Erwachsenen angenommen. Nicole Grether erzählt von den Anfängen ihrer Sportlerkarriere sowie dem erreichten und dem Leben eines Leistungssportlers. Sie erzählte den Schülern der Gerhard-Jungschule in Zell, der Grundschule in Gresgen, der Grundschule in Atzenbach sowie der Angenbachtalschule in Häg-Ehrsberg warum Olympia was Besonderes ist, wie sie sich den Traum erfüllen konnte, wie sie es geschafft hat trotz Nervosität die Leistung abzurufen, wie sie ihr Hobby zum Beruf machen konnte, wie schnell ein Federball fliegen kann u.v.m. Die Schüler der Schulen hörten gespannt den Ausführungen von Nicole Grether zu und konnten es kaum erwarten mit solch einer erfolgreichen Sportlerin Badminton zu spielen. Danach versuchten alle Schüler sich den Federball so oft wie möglich zu zuspielen und Freuden sich über jedes noch so kleine Erfolgserlebnis. Klappte es einmalmit dem Vorhandspiel nicht, dann versuchte man es eben mit der Rückhand. Durch die von Nicole Grether gegebenen Tipps funktionierte es gleich viel besser und die Schüler hatten sichtlich Freude an dieser außergewöhnlichen Sportstunde mit Nicole Grether. Zum Abschluss bedankten sich alle bei Nicole Grether und sie bekamen von ihr eine handsignierte Autogrammkarte. Nicole Grether lud die Kinder zum „Weiterspielen“ bei ihren Sommerferien Camps ins Impulsiv nach Lörrach ein.