Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen in der Gemeinde wurden wegen der Corona-Pandemie bis 31. August 2020 untersagt, daher wird der Veranstaltungskalender bis auf weiteres ausgesetzt.

Zufallsfoto

hnz-bv1314Burgvogt "Willi I vo de Höll" regiert im Hinterhag


Häg-Ehrsberg(khr) Mit Burgvogt“ Willi I vo de Höll“ alias Willi Wassmer und Bugfräulein „ Elvira I vo de Höll“ Elvira Wassmer ziehen die Hinterhager Narren durch die Fasnachtsaison 2013/2014. Dieses konnte man an der Fasnachtseröffung der Hinterhager Narrenzunft am vergangenen Samstag im Schopf der Zunft erfahren und erleben.

Es wurde im Schopf geschunkelt, gelacht und gefeiert . Alle machten sich Gedanken darüber wer wohl das neue Burgvogtpaar ist. Dieses Geheimnis wurde dann um 20.11 Uhr gelüftet. Unter den Klängen der Burgfelsen Combo marschierten vor dem Schopf Geister, Räuber, Hexen, Gumper, Zunftrat, Husarengarde und der Burgvogt nebst Burgfräulein auf. Oberzunftmeister Daniel Philipp begrüßte alle Anwesenden und übergab das Wort an Burgvogt“ Willi I vo de Höll“ nachdem dieser durch Bürgermeister Bruno Schmidt unter großem Beifall vereidigt worden war. In seiner Antrittsrede stelle er sich als „ Willi I vo de Höll“ vor und wünschte allen eine schöne Fasnachtzeit. Er forderte auch alle zum mitmachen auf. Danach wurde das Motto vorgestellt mit dem die Hinterhager Narren durch die fünfte Jahreszeit ziehen. „ Denk it so schlecht-es würd schon o recht!“ wählten die Narren zum Motto. Anschließend wurde im Schopf mit dem Burgvogt und dem Burgräulein noch richtig bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.