Veranstaltungen

14. Sep. 2019
Theater in den Bergen
15. Sep. 2019
45. Bergwanderung
21. Sep. 2019 - 05:00PM
Theater in den Bergen

Zufallsfoto

hnz ba19 hZu ihrem Bunten Abend hatte die Hinterhager Narrenzunft in die fasnächtlich Dekorierte Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Die Zunft hatte sich wieder ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht. Nach der Begrüßung durch Oberzunftmeister Daniel Philipp der eine Vielzahl von Gästen aus nah und fern sowie Abordnungen verschiedener befreundeter Vereine begrüßen konnte und sich freute, dass die Halle ausverkauft war folgte der Einmarsch der jungen Husarengarde unter der Musikalischen Begleitung der Burgfelsen-Combo.

Danach der Husarentanz der Husarengarde der alle erfreute. Anschließend marschierte Burgvogt“ Manuel I von Altenstein“ nebst Burgfräulein „ Simone I von Fröhnd“ in der Halle ein gefolgt von ihrem ganzen Hofstatte: Ritter, Zunftrat, Burgfelsen Geister, Burgfelsen Räuber, Burgfelsen Hexen, Burgzinnen Gumber. Anschließend hielt Burgvogt Manuel seine Antrittsrede. Von der Narrenzunft wurden anschließend zwei verdiente langjährige Mitglieder geehrt. ES waren dieses Claudio Patuto und Patrick Waßmer die für fünfjährige Mitgliedschaft den HNZ Orden bekamen. Oberzunftmeister Daniel Philipp stelle danach die noch vorhandenen alten Masken und Häs`s vor. Es waren dieses Husarengarde nebst Husar, Burgfräulein, Burgvogt, Geister& Räuber sowie Zunftrat. Und nach dieser Vorstellung zog Hürus „ Martin vom Göttlesbrunn“ unter den Klängen des Zeller Narrenmarsches in der Halle ein und Besuchte die Narren im Hinterhag wo auch die Wurzeln des Hüruses sind. Nach dem Verlassen der Bühne spielte Musiker Markus einige Stücke und in der Zwischenzeit wurde die Bühne hergerichtet für die einzelnen Akteure. Die Moderation des Abends hatte Burgvogt „Manuel I“ Manuel Faller mit Exburgvogt „Daniel I“ Daniel Köpfer Köpfer übernommen. Von den Gumber`n und Hexen hörte man das Eröffnungslied gesungen von Alex Zettler, Caroline Rümmele, Kathrin Rümmele, Stefanie Rümmele, Stefanie Pflug und Tina Philipp dem der Tanz „ Best of Bunter Abend HNZ“ des Narrensome folgte. Beide Beiträge wurden mit Rauschendem Beifall belohnt. Als Raucher hatte danach Daniel Köpfer einiges zu berichten. Ihm folgte ein Sketch von Patrick Waßmer und Claudio Patuto aus der Geister& Räubergruppe als Aschenputtel. Lohn für die Auftritte war der Beifall des Publikums. Von der Trachtengruppe in der Burgvogt Manuel Vorstandsmitglied ist sah man den Tanz „Synchronschwimmer“ der sehr gut beim Publikum ankam. Daniel Philipp und Falk Fritz aus der Hexengruppe brachten die Besucher mit einem Mini-Sketch „ Viagra“ indem Viagra zum Schnupfen eingenommen wurde zum Lachen. Burgvogt Manuel und Burgfräulein Simone überreichten danach Burgvogtorden an: Julian und Katja Faller, Claudio Patuto, Daniel Philipp, Daniel Köpfer, Patrick Köpfer, Michael Kiefer(Zell), Christian Zettler, Burgfelsen-Combo, Trachtenkapelle Fröhnd, Trachtengruppe, und auch bekam Burgfräulein“ Simone“ einen Burgvogtorden überreicht sowie des Burgvogts Nachbarn aus Zell. Alexandra Zettler, Caroline Rümmele, Elvira Waßmer, Jenni Schindler, Kathrin Rümmele, Stefanie Pflug, Tina Philipp und Marion von der Hexengruppe sangen das Lied „Damenklo“ und ernteten Beifall. Danach fand eine kurze Pause statt. Mit einem Lied und Sketch“ Wenn ich nicht auf der Bühne wär“ brachten danach die Mitglieder der Husarengarde, der Gumber und Hexen die Besucher zum Lachen. Elvira Schmidt und Margot Sutter hatten die Lacher mit dem Sketch“ Oma& Enkelin auf ihrer Seite. Im Burgstückle
„Polizeirevier“ nahmen die Geister& Räuber kein Blatt vor den Mund. Der Tanz der Gumber& Garde „ Copacabana“ erfreute alle und wurde wie zuvor die Stücke mit viel Beifall belohnt. Daniel Philipp berichtete als Dachdecker so einiges in einem Sketch und die „Ännerberger“ hatten ebenfalls in einem Sketch die Lacher auf ihrer Seite. Kai Waßmer gab einiges aus der Sicht des „ Miregal“ bekannt. Ein Schnapslied gesungen von der Garde, Gumber und Hexengruppe kam gut an und danach erfolgte der Endaufmarsch aller und die Bühne wurde zum Tanz und Unterhaltung mit Markus freigegeben. Die Besucher erlebten so wieder im Hinterhag einen Rauschenden Bunten Abend der Hinterhager Narrenzunft die wieder alles auf die Beine stellte um etwas zu bieten.

Mehr Fotos gibt es in der Fotogalerie.