Veranstaltungen

14. Sep. 2019
Theater in den Bergen
15. Sep. 2019
45. Bergwanderung
21. Sep. 2019 - 05:00PM
Theater in den Bergen

Zufallsfoto

gv ffw he2Feuerwehr Häg-Ehrsberg zog Bilanz/Zahlreiche Ehrungen / Neue Einsatzkleidung und Ausgehuniformen erhalten

Ein Bericht der Redaktion Hinterhag. Zur 44. Hauptversammlung hatte die Feuerwehr Häg-Ehrsberg in die Angenbachtalhalle nach Häg eingeladen. Der Feuerwehr Häg-Ehrsberg gehören derzeit 51 Aktive, 28 Mann in der Altersabteilung und 7 Jugendfeuerwehrmitglieder an. Nach der Begrüßung durch Kommandant Ottmar Schäuble der neben den Aktiven, Ehrenmitglieder, Ehrenkommandanten, Mitglieder der Altersmannschafthielt , Jugendfeuerwehrmitglieder, Bürgermeisterstellvertreter Adolf Köpfer sowie vom DRK Zell Mathias Uihlein und Christof Thoma begrüßen konnte fand ein Totengedenken an die Verstorbenen Kameraden sowie die Kameraden die Weltweit im Einsatz ihr Leben gelassen haben ab statt.

Die Schriftführerin Antonia Tittel lies das zurückliegende Jahr Revue passieren. Sie konnte von zahlreichen Ausschusssitzungen, Gruppenproben und den Altpapiersammlungen berichten. Kassenverwalter Markus Rümmele berichtete von mehr Ausgaben als Einnahmen. Dieses wurde ihm auch von den Kassenrevisoren Patrick Keller und Christian Waßmer bestätigt die ihm eine sehr gute Kassenführung bescheinigten. Christian Kälble gab danach den Kassenbericht der Jugendkasse bekannt und den Tätigkeitsbericht. Danach folgte die Entlastung der Jugend und Hauptkasse. Der Obmann der Altersmannschaft Karl-Heinz Rümmele konnte von zahlreichen Aktivitäten seinerseits und von Geburtstagsbesuchen berichten. So war er an der Brandschutzerziehung im Kindergarten dabei, war mit den Aktiven an der Verbandstagung in Grenzach-Wyhlen, lud zu einem Frühschoppen die Alterskameraden ein, war mit den Aktiven an der Fahrzeugeinweihung in Pfaffenberg und danach in Sallneck, half beim Einbau der Entnahme stutzen an der Löschwasserentnahmestelle in Rohrberg mit, war beim Kinderferienprogramm dabei, war mit den Aktiven am Tag der offenen Tür des THW in Schopfheim, war mit einigen Alterskameraden bei Alterskamerad Thomas Zettler an dessen 65. Geburtstag und übergab einen Geschenkkorb, war an der Einweihungsfeier der neuen Drehleiter in Lörrach mit Verbindung von 50 Jahre Kreisjugendfeuerwehr und am Ende des Jahres feierte die Altersmannschaft auf Einladung der Aktiven den Jahresabschluss. Er sprach die Frühschoppen an die er abhalten will und bat um Besuch dieser. Er lud seine Alterskameraden zum Kreistrachtenfest sowie einem Ausflug mit Ehefrauen und einem Geburtstagsfest ein. Er bat die Altersmannschaft um Mithilfe bei den Aktiven bei kleineren Arbeiten und um Mitfahrt bei den Aktiven an Festbesuchen. Seinem Bericht folgte ein Ausführlicher Bericht von Kommandant Ottmar Schäuble. Dieser Berichtete von zwölf Einsätzen. Ein Sturmeinsatz mit sieben Einsatzstellen, ein Verkehrsunfall Forsthof, ein Küchenbrand in Häg(Höll)mit Rettung von Tieren, ein Kaminbrand in Häg( Fuchsbühl)der böse ausgehen konnte wäre er später in der Nacht passiert, hier ein Dank an die Nachbarschaft welche Alarmiert hatte, ein Kaminbrand in Ehrsberg und eine Unterstützung beim Krankentransport in Rohmatt sowie die Teilnahme an Einsätzen der Führungstruppe von Kommandant Ottmar Schäuble, Stellvertreter Jürgen Rümmele und Wolfgang Köpfer. Den Besuch zahlreicher Festveranstaltungen befreundeter Wehren und beim THW Schopfheim, eine Brandschutzerziehung im Kindergarten, die Reinigung des Brandschutzweihers im Ortsteil Stadel, die Setzung von zwei Ansaugstutzen an der Rohrberger Löschstelle und einer Trinkwasserzuführung im Ortsteil Schürberg. Wegen der Wasserknappheit im Herbst verzichtete man auf eine Abschlussübung. An der Verbandstagung in Grenzach-Wyhlen war man auch vertreten. Am Kinderferienprogramm nahmen wieder zahlreiche Kinder teil.
Als Kassenprüfer wurde danach Mathias Kiefer für Christian Waßmer gewählt und Patrick Keller im Amt bestätigt. Zu den Aktiven wechseln aus der Jugendfeuerwehr David Gersbacher und Daniel Kiefer. Als Neueinstellung wurde Maximilian Geis willkommen geheisen. Zum Hauptfeuerwehrmann konnten Thomas Walter, Jacob Suppinger und Fabian Rümmele befördert werden.
Der zweite Stellvertreter des Kreisbrandmeisters Dietmar Fink konnte für 15 Jährige Dienstzeit Peter Pfefferle, Jürgen Müller, Christian Kälble, Patrick Keller, Stefan Schäuble und Armin Gerland mit der sein Anfang des Jahres neuen Auszeichnung des Bronzenen Ehrenzeichnen nebst Urkunde ehren. Heiko Philipp und Christof Berger welche nicht Anwesend waren erhalten ihre Auszeichnung an der nächsten Hauptversammlung. Seitens der Gemeinde gab es für die geehrten je einen Essensgutschein. Für 25 Jährige Dienstzeit konnten Löschmeister Kurt Maier, die Hauptfeuerwehrmänner Manfred Frank, Martin Müller und Thomas Keller das Silberne Ehrenzeichen nebst Urkunde entgegennehmen. Erich Gersbacher der nicht Anwesend war erhält diese Auszeichnung an der nächsten Hauptversammlung. Seitens der Gemeinde gab es eine Taschenuhr nebst Gravur. Auf 40 Jahre Dienstzeit kam Johannes Zettler der mit dem Goldenen Ehrenzeichen nebst Urkunde geehrt wurde. Hier gab es seitens der Gemeinde eine Wetterstadion. Worte des Dankes richtete Dietmar Fink im Namen des Kreisbrandmeisters aus und Bürgermeisterstellvertreter Adolf Köpfer im Namen der Gemeinde. Ottmar Schäuble und Stellvertreter Jürgen Rümmele bedankten sich bei den Mitgliedern der Wehr und der Gemeinde sowie dem DRK Zell. Mathias Uihlein vom DRK Zell dankte der Wehr für die gute Zusammenarbeit. Von Armin Gerland und Antonia Tittel gab es für Kommandant Ottmar Schäuble und Vertreter Jürgen Rümmele im Namen aller ein Präsent. Jürgen Rümmele informierte über die Anschaffung der neuen Einsatzkleidung sowie der neuen Ausgehuniform. Die Probenpläne wurden ausgegeben, am Leistungsabzeichen in Bronze will man teilnehmen und am Kreistrachtenfest am Historischen Umzug. Andere Termine folgen nach Absprache. Rümmele Appellierte auch zu einem besseren Probenbesuch und die Einhaltung von Terminen zu Untersuchungen.